Gründung und Entstehung

Die Geschichte der Chrischona-Gemeinde Richterswil Samstagern beginnt 1980 mit einer Bibelstunde im Altersheims „Wisli“ in Richterswil. Ernst Kaspar, dazumals Pastor der Chrischona Gemeinde Thalwil, nimmt das Angebot der Heimleitung, eine Bibelstunde durchzuführen, gerne an. Besucher der Bibelstunde sind nicht nur die Bewohner des Altersheims, sondern auch die Personen, welche normalerweise die Bibelstunde von Pastor Eggli (Fuhrgemeinde) besuchen. Die Gemeinde besteht somit am Anfang zum grösseren Teil aus älteren und alten Leuten. Nach kurzer Zeit bildet sich bereits eine sehr aktive Jugendgruppe.

1980 - 1989

Im August 1981 werden die ersten Mitglieder in die neu gegründete Chrischona-Gemeinde Richterswil-Samstagern aufgenommen. Im September 1981 bekommt die Gemeinde ihren ersten eigenen Prediger, Max Frei.

Die freie Gemeinde „Laubegg " beschliesst im Jahr 1982, sich der Chrischona-Gemeinde Richterswil-Samstagern anzuschliessen.

Am 1. Januar 1983 finden wir im Heilsarmeelokal am Tössweg eine neue Heimat. Im gleichen Jahr sind wir als Gemeinde zum ersten Mal an der Richterswiler Chilbi und Räbechilbi dabei.

Bis zum Jahr 1985 war die Chrischona-Gemeinde Richterswil-Samstagern eine Tochtergemeinde der Chrischona Gemeinde Thalwil. Das ändert sich in diesem Jahr und die Chrischona-Gemeinde Richterswil-Samstagern wird eigenständig.

Am 7. September 1986 bekommen wir mit Hans Buser einen neuen Prediger. Da die Verhältnisse im Heilsarmeelokal langsam eng werden, zudem keine geeigneten Räume für Kinder- und Jugendarbeit vorhanden sind, beginnt die intensive Suche nach einem geeigneten Objekt. In den folgenden Jahren prüfen wir eine Unzahl von Objekten auf ihre Tauglichkeit, aber alle scheitern aus irgendwelchen Gründen, oftmals an der Parkplatzfrage.

1990 - 1999

Die Suche endet erst im Jahr 1992 als wir im Gewerbehaus "Obere Bruggeten" an der Weberrütistrasse 6 in Samstagern passende Räume finden. Zusammen mit unserem neuen Pastor Samuel Meier, bauen wir die Räume, die sich im Rohbau befanden, zu unserem neuen Gemeindelokal um. Am 8. November gleichen Jahres findet die Einweihung der neuen Räumlichkeiten statt.

Martin Kress tritt am 1. September seinen Dienst als neuer Prediger in unserer Gemeinde an. Fast gleichzeitig findet der erste Familienplauschtag der Gemeinde statt. Ein Anlass für Gross und Klein der für viele Jahre zur Tradition wurde.

Seit 1998 sind wir nicht nur mit der Froschbude an der Chilbi Richterswil präsent, sondern organisieren auch einen Chilbigottesdienst im Zelt der Tauchgruppe Biber.

2000 - jetzt

Am 13. Februar 2000 findet die Feier zum 20 Jahr Jubiläum der Gemeinde statt. Gastreferent ist der damalige Direktor von St. Chrischona, Karl Albietz.

Anfangs der 2000er Jahre könnten wir zwei weitere Räume hinzumieten, was die Jugend- und Kinderarbeit wesentlich erleichtert. Nach acht Jahren als Pastor wechselte Martin Kress im Sommer 2004 in die Chrischona-Gemeinde Schinznach-Dorf.

Sein Nachfolger, Hans-Joachim Böhler begann seinen Dienst bei uns im Januar 2005. In den folgenden Jahren nahmen wir aktiv am Dorfleben teil, sei dies z.B. im Rahmen der Chilbi, der Räbechilbi oder an den Märkten im Dorf. Im Jahr 2015 gestaltete Hans-Joachim Böhler gemeinsam mit den landeskirchlichen Pastoren aus Richterswil den Festgottesdienst zur 750-Jahr Feier von Richterswil.

Unser aktueller Pastor, Clemens Böhme, trat seine Stelle im September 2017 an. Wir sind gespannt was Gott mit ihn und uns in den nächsten Jahren alles vorhat.

Eine detaillierte Version unserer Geschichte kann hier gefunden werden. Herzlichen Dank an Fritz Fankhauser für die Erstellung.