Veröffentlicht von Lukas Höhn am Di., 17. Mär. 2020 21:16 Uhr

Der Bundesrat hat den Notstand ausgesprochen und per Verordnung schweizweit alle Versammlungen im öffentlichen und privaten Raum bis zum 19. April 2020 untersagt. Zudem hat er dazu aufgerufen, möglichst zuhause zu bleiben und Kontakte zu meiden. Neben den einschneidenden Entscheiden für den Schul-, Berufs- und Gesellschaftsalltag bedeutet dies einmal mehr auch für unser kirchliches Leben ein Umdenken. Als Konsequenz des Bundesratsentscheids finden ab sofort keine Gottesdienste und anderen Zusammenkünfte mit versammelter Gemeinde mehr statt. Aufgrund der vom Bundesrat beschlossenen Massnahmen können somit auch keine Karfreitags- und Ostergottesdienste im traditionellen Format durchgeführt werden. Eine Ausnahme besteht für Beerdigungen im engen Familienkreis. Dabei sind die gesundheitlichen Vorsorgemassnahmen streng zu beachten. Zusammen mit den Angehörigen ist die seelsorgerliche Begleitung zu klären. 

Im Unterschied zu dem, was noch Ende letzter Woche galt (13.03.2020), sind jetzt auch keine Treffen in Lebensgruppen mehr möglich. Die Schweizerische Evangelische Allianz und wir als Gemeindeleitung empfiehlen deshalb auch für Hauskreise und Arbeitsbesprechungen auf digitale Formen umzusteigen (Whatsapp, Skype, Zoom usw.). Bei Fragen steht die Gemeindeleitung telefonisch (044 784 72 05) gerne zur Verfügung.

Kategorien Nicht kategorisiert