Veröffentlicht am Di., 3. Apr. 2018 11:27 Uhr

Seit etwa zwei Jahren unterstützt die Chrischona-Gemeinde Richterswil-Samstagern das in den 90er-Jahren gegründete Hilfswerk 'Swiss Foundation for Innovation' in Albanien. SFI ist hauptsächlich im medizinischen und sozialen Bereich, aber auch in der Berufsbildung tätig.

So betreibt SFI eine Lehrwerkstatt und will das duale Ausbildungskonzept nach schweizerischem Vorbild fördern.

Weiter führt SFI u.a. eine Kindertagesstätte "Rreze Dieli". Benachteiligte Kinder werden gefördert, gefährdete Kinder geschützt und arme Familien unterstützt. Witwen und alleinerziehende Mütter erhalten ebenfalls praktische Unterstützung mit Saatgut, Reparaturarbeiten, aber auch durch Weiterbildung wie z.B. Näh- und Hauswirtschaftskurse. Auch die Prävention wie z.B. Verkehrserziehung und gesundheitliche Reihenuntersuchungen an Schulen wird gross geschrieben.

In Tirana, der Hauptstadt von Albanien, unterhält SFI einen Rettungsdienst, welcher dem schweizerischen Standard entspricht. ERA (Emergency Response Albania) ist täglich rund um die Uhr mit einem Rettungswagen im Einsatz.  Das Bedürfnis ist so gross, dass mindestens ein zweites Team benötigt würde, welches parallele Einsätze fahren könnte. Leider lassen es z.Z. die personellen und finanziellen Ressourcen nicht zu. Daneben werden die nationalen Rettungsdienste ausgebildet und in Spille, einem Dorf am Meer, ein Ambulatorium betrieben.

Am diesjährigen Frühjahrsmarkt vom Samstag, 28. April in Richterswil, wollen wir über SFI informieren, aber auch Spenden sammeln und Selbstgebasteltes sowie Spezialitäten aus Albanien verkaufen. Zudem kann man Herzmassage üben und "Operationen" durchführen.

Komm doch am 28. April zwischen 09:00 und 16:00 Uhr an unserem Stand auf dem Wisshusplatz vorbei und lass Dich informieren.

Nähere Informationen über SFI findest Du unter www.sfi-foundation.org 

Helmut Grob

Kategorien Mission